SPONDYLOSE
Spondylose ist eine degenerative Veränderung der Wirbelkörper und der Intervertebralräume mit zunehmender Verknöcherung was im Krankheitsverlauf Bewegungsstörungen und Schmerzen verursacht. Es können einzelne oder mehrere Wirbel betroffen sein.
Bei erkrankten Hunden bilden sich besonders vorne an den Wirbelkörpern knöcherne Zacken, die von oben und von unten über die Bandscheibe wachsen. Diese Zacken können so lang werden, dass sie zwei hintereinander liegende Wirbel über die Bandscheibe hinweg verbinden. Es kommt zur knöchernen Überbrückung der Wirbelzwischenräume, was am Ende zur Versteifung einzelner Abschnitte der Wirbelsäule führt. Hauptsächlich betroffen sind dabei die Brust- und die Lendenwirbelsäule.
 
Grundsätzlich kann jeder Hund an Spondylose erkranken. Große Rassen neigen aber vermehrt dazu. Hierzu zählen z.B. Molosser (einschliesslich Boxer) und andere grosse Hunderassen.

Copyright  © vom-arnstein.de
Copyright © vom-arnstein.de

 

Abb.

Röntgenaufnahme von unseren Neo.

 

Keine Hinweise auf Spondylose